Entspannungsräume-/ecken in Schulen und Kindergärten

Entspannen ist für jedermann immens wichtig. Wir zeigen Euch in diesem Artikel auf, mit welchen pragmatischen Mitteln, man einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler (SuS) nehmen kann.

Mit der Einführung des Lehrplan 21 oder neuen Konzepten (bspw. Tagesschule) nimmt die Bedeutung von Rückzugsorten in den Schulanlagen zu. Schulen und Kindergärten sollen daher zu Gebäuden werden in denen sich Schülerinnen und Schüler und deren Schulpersonal gerne aufhalten möchte. Dabei gilt es verschiedene Faktoren zu verhindern, wie bspw. Lärm, Schmutz, unabgestimmte Farben, kahle Oberflächen, schlechte Lichtbedingungen oder Durcheinander.


Entspannungsräume-/ecken


In jeder Schuleinheit sollte es im Minimum einen Entspannungsraum oder mehrere Entspannungsecken geben. Die Wichtigkeit dieser Einrichtungen liegt in der Tatsache, dass in diesen Räumen kurzfristig Energie getankt werden kann und man sich aus dem hektischen Schulalltag zurückziehen kann. Die Räume eignen sich auch zur Integration der Kunstwerke der SuS. Diese können als Kunstgalerien genutzt werden, was eine mediative Wirkung bei deren BesucherInnen hinterlässt.


Farbwahl bei Räumen


Das Ziel muss sein: Für Ganztagesräume, Klassenzimmer und Kindergärten eine sanfte und abgestimmte Farbgestaltung zu finden. Mit einer Einteilung in unterschiedlichen Funktionsbereiche, erhält jeder Raum seine Ausstrahlung. Die Funktionsbereiche sollen mit verschiedenen Farben gestaltet werden. Einerseits bunt gemischt, aber wiederum auch nicht zu opulent gestaltet. Dabei soll in jedem Raum eine Abstimmung zwischen Farbkontrasten (Oberflächen und Mobiliar) erfolgen, aber auch mit einem Kalt-Warm-Kontrast eine emotionale Stimmung im Raum geschaffen werden.


Bewusste Materialwahl


Kahle Betonwände und glasige Oberflächen sind heute im Trend, diese werden von den SuS vielfach als abstossend und kalt empfunden. Diese absorbierenden Oberflächen wirken sich oftmals auch negativ auf den Hörsinn aus. Das menschliche Gehör ist sehr viel empfindsamer und feiner als angenommen.

Gerade in Schulen und Kindergärten ist der Dauerschallpegel zu hoch und die Nachhallzeiten sind zu lang. Im schlimmsten Falle kann es zu einem dauerhaften und irreversiblen Hörverlust kommen. Daher empfehlen wir, warme Materialien wie Holz- und Stoffoberflächen in das Raumerlebnis zu integrieren.


Lärm macht Krank


Kinderstimmen werden von unserem Gehör als sehr anstrengend empfunden. Ausserdem können Menschen hohe Frequenzen sehr gut hören. Die Folgen davon wirken sich sind nicht nur auf die SuS negativ aus, sondern auch für das Lehrpersonal.

Eine langfristige Lärmbelastung kann zu Gesundheitsschäden mit physischen oder physiologischen Folgen führen. Naheliegend sind Heiz-Kreislauf-Krankheiten, Bluthochdruck, Müdigkeit oder Angespanntheit. Dies führt dann zu Konzentrationsproblemen, einem verminderten Leseverständnis, beeinträchtigtes Aufnahmevermögen oder Einschränkung bei der Motivation.

Lernorte sollten ruhig sind. Da dies nicht immer möglich ist, sind in der heutigen Zeit Rückzugsorte in Form von Entspannungsräumen bzw. /-ecken in Schulen und Kindergärten ein Muss. Wenn Sie nun Hilfe bei der Einrichtung Ihrer Entspannungsräume bzw. /-ecken benötigen, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem Projekt.

Konnten wir ihr Interesse wecken? Klicken Sie hier um alle Produkte für die Erholungs- / Relaxzonen in unserem Online Shop zu betrachten!

57 Ansichten

KONTAKT

 

Telefon: +41 44 585 36 74

Email: info@kibemo.ch

Whats App Chat: +41 44 585 36 74

Whats App Web: Hier klicken

  • Instagram
  • Facebook

KIBEMO Magazine

Jetzt registrieren und profitieren

Immer informiert über Aktionen, neue Produkte & spannende Beiträge

Kibemo_Grün_bearbeitet_edited.png

© 2020 kibemo.ch | Alle Rechte vorbehalten | kibemo GmbH