Unterrichten im Schulhaus oder im Aussenstandort? | Kibemo Magazine

Früher wurden Kindergärten (tlw. auch Schulklassen) in den Quartieren lediglich mit dem Zweck eröffnet, dass die Kinder kurze Kindergarten-/ und Schulwege hatten. In der heutigen Zeit verdrängen in den Städten und der Agglomeration, vermehrt andere Nutzungen die Kindergärten aus den Schulhäusern. Dies geschieht oftmals mit der Umsetzung neuer Konzepte (wie bspw. der Tagesschule) oder im Zusammenhang mit den steigenden Schülerzahlen.

Wir zeigen Euch auf, welche Vorteile es für die Kindergartenlehrpersonen in Bezug auf den Standort des Kindergartens gibt:  

Zugegeben - die aufgezeigten Vorteile sind wohl teilweise auch etwas plausibilisiert und können im Auge des Betrachters unterschiedlich beurteilt werden. Schlussendlich ist das Wichtigste, dass man positiv den Kindergartenalltag geht und das Leben schätzt.  

Im schlimmsten Fall weisst du jetzt, was du schon lange vermisst hast und auf was du bei deinem nächsten Stellenwechsel achten solltest.

 «Man kann nicht negativ denken und positives erwarten.»

Schreibt uns doch in die Kommentarspalte, was Ihr an eurem Kindergarten bzw. dem Standort schätzt und wieso.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.